Künstleratelier - Stillleben

Perspektiven für unser Kempten: Herzstück Kunst in Kempten aufrecht erhalten – Künstler unterstützen!

Gerade unser Kempten hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten durch Künstler und Freischaffende zu einem Anziehungspunkt für Kunstkenner und -liebhaber im Allgäu entwickelt.

Silvia Schäfer, stv. Fraktionsvorsitzende: „Wir sind unseren Kunstschaffenden von Herzen dankbar für ihr großartiges und vielfältiges Wirken. Sie haben einen Mehrwert für unsere Stadt hervorgebracht, den wir gar nicht hoch genug schätzen können. Daher dürfen wir sie jetzt nicht alleine lassen mit Sorgen und Nöten um die weitere Entwicklung. Die Kunstausstellung 2020 war eine große Leistung mit viel Fantasie und Flexibilität, um den Bürgern bewegende Abwechslung in sorgenreichen Zeiten zu bieten.“

Die CSU-Stadtratsfraktion beantragt daher zu den laufenden Haushaltsberatungen eine Aufstockung des Zuschuss für selbständige Künstlerinnen und Künstler sowie andere Kulturschaffende auf 120.000 Euro.

Sibylle Knott, Stadträtin, Mitglied des Aufsichtsrats der Theater GmbH: „Erfreulicherweise entwickeln sich die städtischen Finanzen trotzt Corona-Pandemie und ihrer Auswirkungen in vorsichtig guter Weise. Es ist jetzt besonders wichtig, dass wir uns auch um das geistige und emotionale Wohl der Menschen kümmern – das tun unsere Künstler und dafür wollen wir ihnen mit Hilfe der coronabedingten Fördermaßnahmen diese für sie schwere Zeit überbrücken. Wir regen an, den Betrag zu je 40.000 Euro in Mietzuschüsse, institutionelle und Investitions-Förderung sowie insbesondere Veranstaltungs- und Projektförderung zu splitten.“

Helmut Berchtold, Fraktionsvorsitzender: „Nach dem harten Lockdown ist der „light Lockdown“ und die Unsicherheit, wie es in diesem Bereich weitergehen kann, ein Risiko für die Kunstszene Kempten, der wir eine Basis für die Bewältigung der Krise schaffen wollen.“

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.